klare segmentierung im direktmarketing entscheidet über erfolg von mailings und mailing-kampagnen

Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler – klingt etwas abgedroschen, doch trifft den Punkt. Werbung und besonders Direktmarketing muss Empfänger direkt ansprechen – mit möglichst vielen Sinnen. Wenn Sie beim ersten Eindruck nicht punkten, ist die Chance vertan, dass sich die Empfänger mit Inhalten, Produkt oder Marke beschäftigen. Holen Sie die Empfänger mit einer starken Idee, personalisierten und relevanten Inhalten ab. Und natürlich mit dem auf die Empfänger zugeschnittenen Angebot. Um ihre Kunden mit den richtigen Themen, zum passenden Zeitpunkt anzusprechen ist eine Segmentierung für Direktmarketing Aktionen unerlässlich. Sie verringern damit die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Werbung im Papierkorb landet.

Personalisiertes Direktmarketing vs. E-Mail-Marketing

Personalisiertes E-Mail-Marketing ist für viele Unternehmen ein wichtiger Marketing-Kanal, dass hierfür erforderliche Opt-in schränkt die Möglichkeiten allerdings oft ein. Hier können adressierte Direktmarketing Aktionen per Post als weiterer Kontaktpunkt dienen. Die systematische Segmentierung verringert dabei Streuverluste und sorgt für eine höhere Conversion-Rate.

7 Tipps, die Direktmarketing Aktionen durch Segmentierung erfolgreicher machen

Segmentierung im Direktmarketing unterstützt Sie dabei Kunden leichter mit personalisierten Inhalten anzusprechen. Stellen Sie sich dazu diese zwei Fragen:

• Was weiß ich über meine Kunden?
• Wie kann ich diese Informationen für meine Direktmarketing Aktionen nutzen?

Segmentierung nach demografischen Kriterien

Zu den demografischen Kriterien gehören beispielsweise das Alter, das Geschlecht oder der Beruf. So ist z. B. für personalisierte Mailings das Geschlecht ein guter Ansatzpunkt, um mit genderspezifischen Design oder Text besondere Anreize zu setzen.

Sie sind Betreiber eines Bekleidungs-Shops und wollen eine Sonderaktion durchführen. Zielgruppe sind kaufkräftige Frauen und Männer mittleren Alters. Als Direktmarketing Aktion planen Sie einen Selfmailer mit Gutscheincode. Jetzt selektieren Sie ihre Kundendaten nach Alter und Geschlecht. Für beide Gruppen entwickeln Sie ein zielgruppengerechtes Design mit relevanten Inhalten. Durch die Differenzierung nach Geschlecht und Alter werden Sie Ihre Conversion-Rate deutlich steigern.

Segmentierung nach geografischen Kriterien

Geografische Kriterien beziehen sich auf Merkmale, die mit dem Wohnort des Empfängers zu tun haben – also Straßen, Postleitzahlen, Städte, Regionen, Bundesländer, etc. Achtung: Ihre Direktmarketing Aktion muss bei einer geografischen Segmentierung klar Flagge zeigen und z. B. die Ci­ty­la­ge deutlich hervorheben.

Sie betreiben ein Fitness- oder Yoga-Studio im Zentrum von Darmstadt. Am Tag der offenen Tür möchten Sie die Besucherzahlen mit einer Direktmarketing Aktion per Brief steigern. Segmentieren Sie Ihre Aussendung nach den Postleitzahlen 64283, 64285, 64289, 64293 und 64295 (Stadtkern Darmstadt). Alle angeschriebenen Personen sind nun allein wegen der Nähe zu Ihrem Studio besonders empfänglich für Ihr Angebot.

Segmentierung nach Interessen

Kunden geben bei Bestellungen selten ihre Interessen und Hobbys an, deshalb ist bei dieser Segmentierung ein wenig Erfahrung gefragt. Die Kaufhistorie des Kunden (z. B. auf Basis einer Kundenkarte) gibt Ihnen Hinweise auf mögliche Präferenzen. Wenn Sie Kunden mit dem richtigen Angebot bewerben, signalisieren Sie, dass Sie ihn kennen und dass er Ihnen wichtig ist. Das bindet Kunden und steigert ihre Loyalität gegenüber Ihrem Unternehmen.

Aus der Kaufhistorie wissen Sie, dass Ihr Kunde Sportartikel kauft. Daraus können Sie schließen, dass Fitness-Themen einen zentralen Aspekt seines Lebens darstellen. Um ihn über eine Direktmarketing Aktion zu erreichen, senden Sie ihm eine personalisierte Postkarte mit Gutscheincode für Artikel in diesem Bereich. Gleichzeitig könnte man darauf schließen, dass aktive Menschen in Vereinen, Sportgruppen und Fitness-Studios aktiv sind. Empfehlungsmarketing für dieses Kundensegment wäre hier ein erfolgsversprechender zusätzlicher Ansatz.

Segmentierung nach Kundenwert

Die Kaufhistorie des Kunden hält noch weitere Informationen bereit von denen Sie den Wert des Kunden für Ihr Unternehmen einschätzen können. Diese Segmentierung ist jedoch stark vom Marktsegment abhängig in dem Sie agieren. Auch hier bieten sich gute Möglichkeiten für eine Empfehlungs-Kampagne.

Sie möchten Ihren A-Kunden für ihre Loyalität danken. Als Dankeschön senden Sie ihnen einen Brief mit pURL (personalisierte URL) und Gutscheincode. Bei diesem Kundenkreis stehen die Chancen gut, dass sie Sie auch bei Geschäftspartnern und Bekannten weiterempfehlen. Deshalb fügen Sie der Aufforderung zur Weiterempfehlung weitere Voucher-Codes für diese Zielgruppe hinzu. Ihre Direktmarketing Aktion wird so gleichzeitig zu einem Werkzeug für die Neukundenakquise.

Segmentierung nach besonderen Anlässen

Geburtstage zählen zu den gebräuchlichsten Anlässen. Gratulieren Sie Ihren Kunden namentlich zum Geburtstag, natürlich mit einem zusätzlichen Anreiz. Falls Sie dieses Datum nicht haben bietet sich z. B. der erste Jahrestag der Kundenbeziehung an.

Als Direktmarketing Aktion bietet sich hier eine personalisierte Grußkarte mit einem Gutschein für die nächste Bestellung an. Die Grußkarte machen Sie mit einer Schrift in „Handschriftoptik“ persönlicher oder unterschreiben die fertige Karte persönlich. Übrigens, in CRM-Lösungen lassen sich verschiedenste Anlässe für alle „Top-Kunden“ automatisierten.

Segmentierung nach Marketing-Kanälen

Es gibt Kunden, die auf Online-Kanäle wie z. B. E-Mailings nicht reagieren. Oder wegen der Nutzung von Ad-Blockern z. B. über Werbebanner nicht zurückgewonnen werden können. Diese Personen lassen sich jedoch mit einem postalischen Direktmarketing gut ansprechen. Dies gilt auch für Kunden, von denen Ihnen kein Double Opt-in vorliegt.

Ihrer Segmentierung zielt in diesem Fall auf Kunden, die auf Online-Kanäle nicht oder nur schwach reagieren. Diesen Kunden senden Sie einen personalisierten Brief mit einem Welcome-Back-Angebot. Kunden, die Sie dem Segment „E-Mail-Empfänger“ zugeordnet haben, schicken Sie den gleichen personalisierten Anreiz auf dem Online-Weg.

Kunden mit Segmentierungs-Kombi noch gezielter erreichen

Direktmarketing Profis gehen gerne den einen oder anderen Schritt weiter und kombinieren verschiedene Segmentierungen, um ihre Kunden mit maximal relevanten Inhalten anzusprechen. Denn je mehr sich der Kunde mit Ihren Angeboten und Inhalten identifiziert, desto größer ist seine Motivation auf Ihr Angebot zu reagieren.

Über diese und weitere Möglichkeiten für den Einsatz von Direktmarketing auf dem Post- oder Onlineweg können wir gerne unverbindlich reden.

7 Möglichkeiten der Zielgruppen Segmentierung:

• Demografischen Kriterien
• Geografischen Kriterien
• Interessen
• Kundenwert
• Besonderen Anlässen
• Marketing-Kanälen
• Kombination verschiedener Kriterien

Wie Sie mehr aus Ihrem Kundenbeziehungen oder der Neukundenakquise herausholen, erörtern wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Senden Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular! Oder rufen Sie einfach an: Telefon 06151 91550

Wir freuen uns auf Ihre Meinung und Tipps auf Facebook oder Google+

 

 

Newsletter Anmeldung akzent design Werbeagentur Darmstadt
 
akzent Design, Werbeagentur in Darmstadt
Ansicht für Desktop- und Laptop-Größe manuell wählenAnsicht für Tablet-Größe manuell wählenAnsicht für Smartphone-Größe manuell wählen
 
Google+Xing